Sponsoren

Kontakt

Nutzen Sie das Kontaktformular.

WM Qualifikation

 

Teil 1 der Quali habe ich erfolgreich absolviert. Den C1 habe ich vor Tim Heilinger (RKC Köln) und Dominik Pesch (FFB Brühl) dominiert und kann mit ruhigem Gewissen das Sprintrennen in Augsburg in drei Wochen angehen.

Im Canadier Zweier mit Partner Rene Brücker gelang Platz 2. mit 8 Sekunden Rückstand auf das Duo Schmitz-Heilinger (RKC Köln). Knapp hinter uns platzierten sich Nies-Pesch (FFB Brühl). 

Monschau

 

Zwei lange und harte Wettkämpfe mit wenig Wasser habe ich erfolgreich mit 2 Siegen vor der Konkurrenz abgeschlossen. Jetzt gilt es sich auf die bevorstehenden Qualifikationswettkämpfe und die SUP Saison vor zubereiten. Das Ausdauertraining steht bis zum nächsten Sprintrennen am 11. Maiim Vordergrund. Dann werde ich meine Formkurve nocheinmal mit den nötigen intensiveren Sprinteinheiten nach oben puschen.

Siege in Fulda

 

Auch in Fulda hat sich zu 2013 nichts verändert. Ich gewinne den C1 nach Belieben und kann daraus keine Rückschlüße auf meine derzeitige Form schließen.

 

Im Kajak Einer Sprint erreichte ich Platz 5. und kann damit zufrieden sein, da internationale und die Spitze der nationalen Konkurrenz am Start war.

 

Im C2 reichte es wie in der Vorwoche zu einem Sieg und einem 2ten Platz. Der Rückstand betrug im Classic diesmal a nur 5,8 Sekunden.

Saisonauftakt im Kanu-Wildwasser erfolgreich

 

Siege in meiner Paradedisziplin im Canadier Einer waren ein guter Einstieg in die Saison. Die Vorbereitungen liefen aufgrund der beruflichen Situation nicht so gut wie im Vorjahr. Dennoch ist der Formabbau bis dato noch nicht so stark zu spüren. Mal schauen was die nächsten Wettkämpfe bringen.

 

Im Candier Zweier konnte ich mit meinem Partner Rene Brücker den Sprint gewinnen und in der längeren Distanz mit Platz 2. ein ordentliches Ergebnis erzielen. Der Rückstand war mit 22 Sekunden allerdings schon sehr groß.

 

Im Kajak konnte ich an meine guten Sprintleistungen aus dem Vorjahr anknüpfen. Nachdem ich von Oktober bis Dezember im Kajak auf der Elbe in Dresden trainiert habe, konnte ich zum Saisonauftakt Platz 2. mit 0,47 Sekunden Rückstand belegen.

 

Insgesamt ein gelungener Auftakt in die neue Saison und so bin ich motivierter als vorher. Die Saison 2013 kann beginnen ;) Das Ziel die Weltmeisterschaften erfolgreich zu bestreiten kann gelingen. Es ist aber noch ein weiter Weg bis dahin...

DM Titel 2014 verteidigt

 

Nach einem 3-wöchigen Lehrgang "Überleben im Einsatz" bei der Bundeswehr stand das erste SUP-Saisonrennen an. Auf einem Rundkurs in einem Wasserbecken auf der Messe "BOOT" wurden in Head to Head Wettkämpfen die Heats ausgetragen. Nach spannenden Rennen konnte ich mich vor Moritz Martin und Carsten Kurmis durchsetzen.

Jetzt gilt es sich in weiteren Ausdauereinheiten auf die neue Saison vorzubereiten.

Training - Zwischenfazit


Nach zwischenzeitlicher Krankheit habe ich nun seit 2 Wochen das Training wieder aufgenommen. Die Krankheit und der Umzug von München in meine neue Wohnung und der Lehrgang in Dresden (noch bis Ende Dezember) haben meine Trainingszeiten allerdings verringert. Nichtsdestotrotz läuft’s und ich fühle mich wohl.

 

Wie ich die neue Saison plane werde ich von den nächsten Monaten in der Vorbereitungszeit und den Sponsorenverhandlungen abhängig machen.

Letztes Saisonrennen 2013

 

Beim für mich letzten Rennen des Jahres auf der Prüm konnte ich im Canadier Zweier mit Partner Rene Brücker mit einem Vorsprung von 15 Sekunden gewinnen. Beim Rennen im Canadier Einer konnte ich meine Kräfte nicht mehr bündeln und ging auf der Strecke sprichwörtlich ein und fuhr nicht aufs Podest.

 

Jetzt beginnt die Wintersaison und Ende Januar steht auf der Messe "BOOT" das nächste SUP-Rennen auf dem Programm.

Normen Weber Normen Weber
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Normen Weber